Los geht es mit unserem Recap zu MEET NEOS 2016 und seinen Talks und Speakern!

Wir freuen uns sehr darüber, dass wir im Rahmen von MEET NEOS Salzburg 2016 so hochkarätige und fachkunde Speakerinnen und Speaker für Vorträge und Cases gewinnen konnten und daher informative und spannende Talks aus verschiedensten Richtungen zu hören bekamen. Um deren Inhalte auch einem digitalen und noch umfangreicheren Publikum zur Verfügung stellen zu können, möchten wir die Talks von MEET NEOS 2016 in den folgenden Wochen an dieser Stelle zusammenfassen und in Videoformat bereitstellen. Heute beginnen wir mit dem ersten Talk des Tages – und mit einem, der besonders grundlegend informativ ist.

meet-neos-2016-9-von-22-kopie

Keynote-Speaker des Konferenztages war Christian Müller. Der Co-Gründer der Neos- und Flow-Consultingagentur Flownative ist einer der Urväter des CMS und eingefleischtes Core-Mitglied und bereicherte die Veranstaltung mit seinem Talk zum Thema „Neos und ich“.

Er legte dar, wie ein Projekt wie Neos entsteht, wie der Open Source-Gedanke in der Praxis funktioniert, wie Teams organisiert und Releases geplant werden, wie die Marke Neos gepflegt und die Community gestärkt wird.

meet-neos-2016-8-von-22

Zudem räumte Christian Müller mit verschiedenen Vorurteilen und Fehlannahmen auf. Stimmt es etwa tatsächlich, dass sich Neos nur für kleinere und mittlere Projekte eignet? Außerdem erklärte Christian, warum sich die Bezeichnung „Content Application Plattform“ wunderbar für Neos eignet – und wohin der Weg der weiteren Entwicklung gehen soll.

Wir wünschen ein spannendes Nachhören!

geschrieben von

Carolina

Caro ist bei gesagt.getan. für den Bereich Online-Kommunikation zuständig. Sie bloggt, postet, fotografiert, konzipiert und erdenkt so ziemlich alles, was mit digitalen Medien zu tun hat. Und genau darüber schreibt sie hier auch.

Ihre Meinung dazu?

Ihre Daten

*